Jugendclub München A95
Jugendclub München A95

Top-Texte

Texte zur Persönlichkeitsbildung

Bis zum Innersten der Person gelangen - die Rolle der Gefühle (I)

Manche Menschen stellen sich unter Bildung so etwas wie Bescheidwissen vor. Dieses Konzept reicht jedoch nicht aus, um zum Innersten des menschlichen Herzens zu gelangen. Dafür ist Bildung im Sinne vom Seinkönnen vonnöten. Denn die Zielsetzung ist hoch: sich ganz in das Geheimnis Christi hineinbegeben und zulassen, dass die Gnade uns allmählich Ihm gleichgestaltet.

Bis zum Innersten der Person gelangen - die Rolle der Gefühle (II)

Die freien Willensakte schaffen eine gefühlsmäßige Verwandtschaft mit dem Gut, zu dem der Wille sich hinbewegt. Grundlegend dafür ist, ein echtes Gut zu erstreben und mit der nötigen Zeit zu rechnen. Wer so lebt, dem eröffnen sich neue Perspektiven im inneren Leben.

Empathie und Freundschaft

Empathie fördern: Nichts von dem, was anderen widerfährt, kann mir gleichgültig sein. Herzen motivieren und so Köpfe ansprechen. Die Fähigkeit zu verstehen, mitzuleiden; Lebenswirklichkeiten und Gefühle anderer nachvollziehen können. Den Willen bewegen durch den Glanz und die Schönheit der Wahrheit. Die Tugend liebenswert machen. 

Etwas Großes, das Liebe ist: Jesus kommt uns entgegen

Drei Artikel einer Serie unter dem Titel „Etwas Großes, das Liebe ist“ über die Berufungsentscheidung, da jeder Mann und jede Frau dazu berufen ist, Gottes Projekt im eigenen Leben zu entdecken.

Hier finden Sie uns:

Jugendclub München A95

Amalienstraße 95

80799 München

Kontakt:

Joan Bosch

Johannes Prünte

Jugendclub.A95@gmail.com

Träger:

 

Studentische Kulturgemeinschaft e.V.

 

Bankverbindung:

Verwendbar auch für steuerlich absetzbare Spenden :-)

 

Studentische Kulturgemeinschaft e.V.

Verwendung „Jugendclub A95“

HypoVereinsbank München

IBAN:
DE02 7002 0270 0015 6134 19

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Studentische Kulturgemeinschaft e.V.